Einem Kind einen Platz in der Schule zu geben,
ist das beste Geschenk,
das Sie machen können
. 
Papst Franziskus, Rom 14. November 2015

St. Norbert Primary School and Hostel in Banjhapara, Indien
St. Norbert Primary School and Hostel in Banjhapara, Indien


 

Wir sagen allen ein aufrichtiges und herzliches „Vergelt’s Gott“,
die mit ihren Spenden die Arbeit der Missions- und Nothilfe Limburg e.V. unterstützen.

 


Aktuelles

Ein herzliches Willkommen den drei St. Josef Schwestern

 

Die drei Schwestern der Kongregation der St. Josef Schwestern von Sevika, die künftig auf der Norbert Mission leben und wirken werden, sind am 30. Juli 2021 in Banjhapara angekommen.

Aufgrund der Corona-bedingten eingeschränkten Transportprobleme in ganz Indien musste ihre Anreise mehrfach verschoben werden. Zusammen mit Bischof Fulgence Tigga (m) von der Diözese Raiganj und zwei Mitschwestern aus dem Mutterhaus in Indore, im Bundesstaat Madhya Pradesh konnten die beiden örtlichen Pfarrer Linus Xalxo (r) und Vincent Baskey (l) die drei Schwestern willkommen heißen.

 

Viele Familien der Pfarrei bereiteten ihnen mit Tänzen und Gesängen auf traditionelle Weise ein frabenfrohes landestypisches Willkommensfest.

 

Die St Josef Schwestern sollen künftig den Schulbetrieb unterstützen und die ganztägige Hostelbetreuung der Mädchen übernehmen.

 

 

 

Corona – Schule und Hostel geschlossen

 Kurz nach der letzten Besuchsreise zur Norbert Mission kam die Nachricht, dass Schule und Hostel Corona-bedingt geschlossen seien. Die Kinder sind seitdem zuhause in den Dörfern. Die Feiern der heiligen Messe und die seelsorgerische Betreuung der Pfarrei mussten eingestellt    werden.

Das große Tor der Norbert Mission ist geschlossen, die fröhlichen Kinderstimmen sind                 verklungen und das ganze Missionsgelände liegt vereinsamt und leer vor sich hin. Nur die Pfarrer David und Vincent sowie drei Angestellte zur Gebäudeunterhaltung und Bewirtschaftung der Felder wohnen auf der Missionsstation.

Die Ankunft der drei St. Josef Schwestern, die auf der Norbert Mission einen Konvent aufbauen werden, wird sich wegen der eingeschränkten Transportmöglichkeiten in Indien weiter verschieben.

Vor einigen Tagen kam die gute Nachricht, dass die Situation zwischenzeitlich etwas gelockert worden sei. Die Lehrerinnen sind wieder zurück, besuchen die Kinder zuhause und verteilen Arbeitsmaterialien. Sie nehmen so einen eingeschränkten Unterricht wieder auf und auch Messfeiern können wieder stattfinden. Bislang hat es keine ernsten Infektionen in der Pfarrei gegeben, schreibt Pfarrer David.

 

Besuch der Norbert Mission

Vom 22. Februar bis 5. März 2020 besuchte Professor Erich Wieser, der Vorsitzende der Missions- und Nothilfe Limburg e.V. die Norbert Mission in Banjhapara.

Es war seine neunte Reise zu den Freunden im indischen Bundesstaat Westbengalen.

Wie immer gab es einen herzlichen und emotionalen Empfang durch die Kinder der Schule und des Hostels; in diesem Jahr waren es 295 Kinder.

                                                   Sie wurden begleitet von ihren sechs Lehrerinnen, den Beschäftigten der Norbert Mission
                                                  (Köchinnen und Landarbeitern) sowie von den beiden Pfarrern David (Pfarreipfarrer) und
                                                  Pfarrer Vincent (Rektor der Schule).
                                                  Mitglieder der Pfarrei und die Musikgruppe der Pfarrei unterstützen den farbenfrohen Empfang.

Über die Jahre seiner Besuche seit 2008 zeigen sich viele sichtbare Veränderungen in den Dörfern der Norbert Mission; sowohl auf der Missionsstation selbst als auch in der öffentlichen Infrastruktur der umliegenden Gebiete.

Frau Celena, eine Katechistin der Norbert Mission Pfarrei, beschreibt die Entwicklungen so: „Früher war hier nur Busch und Ödnis - auch bei den Menschen in den Dörfern. Mit der Norbert Mission kam das Licht in diesen Teil des Landes; es bildete sich eine lebendige Dorfgemeinschaft“

Auf der einen Seite betreiben und unterhalten die Diözese Raiganj sowie Pfarrer Lixenfeld mit der
                                                 Missions- und Nothilfe Limburg e.V. die Schule mit Hostel und Kirche.
                                                 Auf der anderen Seite schafften die Distriktregierung eine stabile und gesunde Wasserversorgung,
                                                 Strom- und Kommunikationsinfrastrukturen sowie befestigte, teilweise geteerte Wege zwischen
                                                 den Dörfern.

Während seines Besuchs führte Professor Wieser verschiedene Gespräche mit Bischof Fulgence A. Tigga von der Diözese Raiganj über künftige Vorhaben auf der Norbert Mission. Bischof Fulgence war im Oktober 2019 in Elz zu Besuch.

Auch für Treffen mit befreundeten Pfarrern und Besuche bei verschiedenen Schwesternkonventen und –klöstern in der Diözese Raiganj war wieder Gelegenheit gegeben.

Zum Abschluss, wie bei jeder Reise, besuchte er das Grab der heiligen Mutter Teresa von Calcutta.

 

 

 

 

 

St. Norbert Primary School - eine Erfolgsgeschichte